Kategorie: Neuigkeiten

Multiplikatorenausbildung Netpiloten (BzgA)

Am 14. und 15. Juni bilden wir wieder Multiplikatoren aus. Interessierte Lehrer, pädagogische Fachkräfte oder  Sozialarbeiter können daran teilnehmen, um dann zukünftig selbst die Netpiloten Ausbildung an ihrer Schule anzubieten.

Das Peer-to-Peer-Projekt „Net-Piloten“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) ist nun seit mehr als drei Jahren bundesweit aktiv. Als Präventionsprojekt zur Vorbeugung von Medienabhängigkeit sind dadurch bereits viele Jugendliche an ihren Schulen aktiv und engagieren sich freiwillig um ihren Mitschüler*innen einen bewussteren und gesunderen Medienkonsum näher zu bringen. Auch an vielen Berliner Schulen sind die Net-Piloten mittlerweile fester Bestandteil des Schuljahres. Nachdem wir in den letzten Monaten das Projekt in vielen weiteren Bundesländern verankern konnten, freuen wir uns dieses Angebot nun auch für andere Berliner Kolleg*innen machen zu können.

Damit haben Sie jetzt als Lehrer*in, Schulsozialarbeiter*in oder pädagogische Fachkraft im Jugendhilfebereich die Möglichkeit, die Net-Piloten bei sich vor Ort zu starten und an einem nachhaltigen und evaluierten Peer-to-Peer-Projekt teilzunehmen. In der zweitägigen Fortbildung werden alle notwendigen Fertigkeiten und Fähigkeiten vermittelt um als Multiplikator*in Jugendliche bei sich vor Ort auszubilden und an der Schule praxisgerecht zu verankern.

Die Fortbildung wird am 14. und 15.6.2018 im Haus der Caritas, Reinhardtstr. 13, 10117 Berlin stattfinden. Für die Veranstaltung fallen keine Kosten an, für kleine Snacks und Getränke ist gesorgt. Die Plätze sind auf 20 Teilnehmer*innen beschränkt.

Melden Sie sich an! Das Anmeldeformular können Sie sich hier herunterladen, oder Sie schreiben uns direkt an!

Beigefügt finden Sie hier eine detaillierte Ausschreibung!

 

Fortbildung zu Glücksspielsucht und Internetbezogenen Störungen | Charité 13. April 2018

Die AG-Spielsucht der Charité Berlin bietet in Kooperation mit unserer Beratungsstelle LOST IN SPACE am 13. April 2018 von 9 – 16 Uhr eine kostenfreie Fortbildung an.

Im Hilfesystem Tätige sind zunehmend mit Betroffenen von Glücksspielproblemen oder Internetbezogenen Störungen konfrontiert. Gleichzeitig ist der Informationsbedarf über dieses sich stark entwickelnde Feld sehr hoch, insbesondere mit Blick auf konkrete Möglichkeiten der Beratung, Behandlung und Weitervermittlung.

Die Fortbildung richtet sich an Sozialarbeiter, Ärzte, Therapeuten und Professionelle aller Berufsgruppen im Hilfesystem und möchte unter anderem allgemeine Informationen zu so genannten Verhaltenssüchten vermitteln, Hinweise zur Klassifizierung und Diagnostik geben und vor allem die Vernetzung von Hilfsangeboten untereinander fördern. In Form von Fachvorträgen und Workshops sollen die Inhalte praxisnah vermittelt und diskutiert werden.

Nähere Informationen finden Sie auf dem Flyer.

Anmeldung: ag-spielsucht@charite.de

(Forbildungspunkte werden beantragt.)

Cybersex-Gesprächsgruppe | dienstags 17 – 18:30 Uhr

Neben Computerspielen, Serien streamen, Online-Glücksspielen gehören auch Online-Pornographie Angebote zu den Nutzungsformen, die exzessiv und süchtig konsumiert werden können. Meist handelt es sich um Ratsuchende, die dies direkt als Problem beschreiben oder auch ihren problematischen Konsum von anderen Suchtmitteln, wie Glücksspiele, Computerspiele, … beenden oder einschränken und nun mehr und exzessiver Pornographie konsumieren.

Da immer mehr Ratsuchende unsere Beratungsstelle Lost in Space bzgl. ihres exzessiven und süchtigen Pornographiekonsums aufsuchen, bieten wir ab sofort eine angeleitete Gesprächsgruppe für Cybersexsüchtige an. Diese findet immer dienstags von 17 – 18:30 Uhr statt. Wir bieten hier die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und über die Problematik, Veränderungsmotivationen und mögliche Lösungsansätze zu sprechen. Um an der Gruppe teilnehmen zu können, ist ein Vorgespräch bei Lost in Space erforderlich.

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

Freizeitgruppe

Die Freizeitgruppe ist für alle Ratsuchenden der Beratungsstelle geöffnet und findet jeden Mittwoch von 18:45 bis 21:00 Uhr statt. Regelmäßig kochen wir gemeinsam in der Beratungsstelle, spielen gemeinsam Brettspiele oder verbringen im Sommer eine entspannte Zeit im nahegelegenen Gleisdreieckpark.

Wir freuen uns auf euch!

Mehr Termine für Betroffene

Netpiloten – Der „Peer“-Ansatz

„Net-Piloten“ ist ein Modellprojekt u.a. in Berlin zur Vorbeugung von exzessiven Computerspiel- und Internetgebrauch und bedient sich des sog. „Peer-Ansatzes“. Jugendliche werden als Multiplikatoren ausgebildet und geben ihr Wissen danach an jüngere Mitschüler_innen in Form von Workshops weiter und stehen danach als Ansprechpartner_innen an der Schule zur Verfügung.

Mehr Infos zum Projekt

Prävention an Berliner Schulen

Wünschen Sie sich mehr Sicherheit im Umgang mit dem Thema Medienabhängigkeit? – Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Das Präventionsprojekt DIGITAL – voll normal?! klärt an Berliner Schulen über Medienabhängigkeit auf und trägt zu einer umfassenden Suchtprävention im Schul- und Familienalltag bei. In Zusammenarbeit mit der Schule gestalten wir Unterrichtsstunden für die Klassenstufen 5 bis 10 und Infoveranstaltungen für Eltern und Lehrer. Schüler erlernen den gesunden Umgang mit digitalen Medien. Dazu gehört es auch, dass Eltern hilfreiche Lösungsansätze erhalten und Lehrkräfte in ihrer täglichen Arbeit unterstützt werden.

Mehr Infos zum Projekt

Diese gezielte Aufklärung schützt Kinder und Jugendliche rechtzeitig vor Abhängigkeiten. Machen Sie mit!

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen ersten Gesprächstermin unter:
Telefon: 030 / 666 33 456